Cucu and Goldberg & Sons Tonic Water // Folge 2

Das gelbe vom Ei.

Zu Ostern gab es Tonic Water mit traditionell gelbem Etikett. Man könnte natürlich Schweppes das Gelb überlassen – aber auch andere Hersteller setzen dies gekonnt in Szene. Als erstes kommt dabei das Tonic Water von Goldberg & Sons auf den Tisch. Wobei gelb hier streng genommen falsch ist. Schließlich heißt das ja nicht Gelbberg…

Design
Schlicht aber goldig (mit ein wenig Silber zur Umrandung). Es schimmert ordentlich! Die dezenten Sonnenstrahlen verstärken den Schein und das passt gut zum goldigen Eindruck. (Da passt dann auch Gold vom Spandau Ballet…) Aber genug von Gold.  Auch die anderen Farben sind passend gewählt: die weiteren Goldberg Produkte haben glänzende Etiketten in hellblau, grün und bronze.

Was sonst noch sehr schick ist: das Etikett hat mal eine andere Form. Es erinnert etwas an eine Honigwabe oder die chemische Darstellung eines Stoffes. Das hat das gewisse Etwas und gefällt. Als Highlight der Flasche ist der Name als Banderole in das Glas geprägt.

Nur der Hund erschließt sich mir nicht – ich hätte eher den Berg aus Gold erwartet…

Duft
ordentlich frischer Zitrusgeruch, hell und angenehm

Geschmack
schmeckt weniger zitruslastig als der Duft vermuten lässt, aber noch sehr frisch

BRRR Faktor
nicht mehr mild, aber auch nicht zu viel Kohlensäure
wenig, aber auf der Zunge perlt es schön

Mit cucu
Der Zitrusgeschmack kommt mit. Das ist auf jeden Fall für den warmen Sommerabend eine schöne Erfrischung.

Und?
Gerne wieder. Und für Leute mit mehr Durst gibt es Goldberg auch in großen Flaschen.

Alle weitere Infos zu Goldbergfindet Ihr unter http://www.goldberg-sons.com

Gekauft habe ich das bei Edeka vor Ort.
Natürlich gibt es das auch zum Beispiel bei http://www.ginladen.de oder https://www.bottleworld.de